Boulder Bag

Ein offener einfacher Boulder Bag Chalkbag zum Bouldern mit Chalkpulver gefülltDer Boulder Bag ist für Boulderer eine beliebte Alternative zum Chalkbag. Er bietet nicht nur einen größeren Eingriff für die Hände und Stauraum für Boulderutensilien wie Liquid Chalk und Boulderbürste. Er befreit den Boulderer auch von dem Chalkbag an der Hüfte, der gerade in schwierigen Routen oder einzelnen Zügen störend sein kann. Gerade da es nicht unbedingt notwendig ist, das Chalk beim Bouldern am Körper zu haben, erfreut sich der Boulder Bag einer großen Beliebtheit.

Boulder Bag: Chalkbag zum Bouldern

Der Griff ins Chalk ist beim Bouldern nicht so häufig in der Wand notwendig wie beim Klettern. Der Boulderer kann daher auf den Chalkbag, der am Körper getragen wird häufig verzichten. Er erfreut sich dadurch uneingeschränkter Bewegungsfreiheit.  Auch wenn der Chalkbag in der Regel relativ klein und wenig störend ist, kann er bei bestimmten Zügen im Weg sein. Der Boulder Bag dagegen wird nicht am Körper getragen. Er wird auf der Matte oder dem Boden stehen gelassen und nur vor dem Einstieg in die Route benutzt. Ein „nachchalken“ ist dann in der Wand zwar nicht möglich, aber auch nicht unbedingt notwendig. Wenn es doch einmal vonnöten sein sollte nachzuchalken, kann sich der Boulderer in der Regel von einem anderen Boulderer den Boulder Bag anreichen lassen.

Die Vorteile des Boulder Bag

Einige Vorteile des Boulder Bags wurden bereits angesprochen. Sie sorgen dafür, dass er immer häufiger in Boulderhallen zu sehen ist. Einige Vorteile des Boulder Bags in der Übersicht:

  1. Der Boulder Bag bietet einen größeren Eingriff, als der Chalkbag.
  2. Da der Boulder Bag auf der Matte abgestellt wird, stört er nicht beim Bouldern.
  3. Er bietet besonders viel Platz. Das bedeutet zum einen, dass er nicht so häufig nachgefüllt werden muss. Zum anderen können auch weitere Boulderutensilien aber auch Schlüssel, Handy und Portemonnaie leicht untergebracht werden.

Die Nachteile des Boulder Bag

Offensichtlich sind wohl die Nachteile des Boulder Bag gegenüber dem Chalkbag. Allerdings muss dabei wohl betont werden, dass es sich dabei schlicht um untrschiedliche Konzepte handelt:

  1. Der Boulder Bag kann nicht unmittelbar am Körper getragen werden, sodass der Griff zum Magnesia, während des Boulderns nicht möglich ist.
  2. Die mangelnde Kompaktheit des großen Chakbag zum Bouldern macht es aufwendiger ihn zu transportieren. In der Regel sollte dies zwar kein Problem darstellen, dennoch benötigt er etwas mehr Platz in der Sporttasche.

Boulder Bag Designs

In den Boulderhallen sind viele unterschiedliche Designs der Boulder Bags zu finden. Von einfarbigen sportlichen Designs, bis hin zu verspielten bunten Prints und Materialien ist alles zu finden. Die Form ist dabei meistens so angepasst, dass der Boulder Bag gut auf dem Boden steht. Das heißt er ist häufig kegelförmig, sodass er unten breiter ist. Dies vermeidet unnötiges Umkippen, wenn der Bag abgestellt wird.

Chalkbag kaufen: Der Ratgeber