LACD Chalkbag – Hand of Fate

Der Chalkbag „Hand of Fate“ (Hand des Schicksals) von LACD trumpft mit einem schlichen aber passendem Design auf. Die Hand of Fate ist in diesem Fall der Aufdruck. Die Abbildung des Abdruck einer in Farbe (oder Chalk?) getauchten Hand gibt dem sonst so schlichten Chalkbag ein schickes aussehen. Das Design ist wunderbar passend.

Nicht umsonst ist der Chalkbag von LACD häufig in den Boulderhallen und Kletterhallen zu sehen. Er ist abgesehen von der weißen Hand einfarbig und in schwarz, grau, lila, blau, grün, rot und orange erhältlich. Das äußere ist Schmutz und Feuchtigkeit abweisend, das Innere aus einem weichen Polyester-Fleece gefertigt, der eine gute Verteilung des Chalks auf der Hand ermöglicht.

Verwendung des LACD Chalkbags

Obwohl die „Hand of Fate“ recht kompakt ist, hat der Chalkbag einen großzügigen Eingriff, der mit einem Kordelzug zu verschießen ist. Der Kordelzug ist die einzige Schwachstelle des Chalkbags, da die Öse bei starker Benutzung als erstes Probleme bereiten kann. Seitlich ist ein Bürstenhalter angebracht, der beim Bouldern und Klettern leicht zugänglich ist.

Der Chalkbag „Hand of Fate“ von LACD ist aus Polyester gefertigt, hat zwei Gürtelschlaufen und wird mitsamt eines Gürtels mit Steckschnalle geliefert.

Meine Erfahrung mit dem Chalkbag von LACD

Da dieser Chalkbag mein erster Chalkbag war, fühle ich mich ihm besonders verbunden 🙂 Er ist schlicht aber schick und sehr praktikabel. Nach ca. 1,5 Jahren ausgiebiger Benutzung ist der Kordelzug nun etwas abgenutzt, bis hier hin hat er mir jedoch treue Dienste geleistet. Besonders ansprechend finde ich das geringe Gewicht und die Einfachheit des Designs, die aber alle Notwendigkeiten abdeckt.

Fazit: Mit einem Preis von ca. 19,99 Euro bietet der Chalkbag von LACD ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist durchaus empfehlenswert.

Weiterlesen: Worauf ist beim Chalkbag kaufen zu achten?